19.09.2020

Das Programm der StuKo MaRS ist nun online. Schaut doch einfach mal HIER rein.

18.09.2020

Erste Teilnehmer*innen haben sich gemeldet. Wir hoffen auf ein, nach Corona-Maßstäben, volles Haus 😉

14.09.2020

Die Anmeldung für die Teilnahme an der 1. StuKo MaRS startet!!! Meldet euch einfach per E-Mail an und seid am 15. und 16- Oktober 2020 dabei.

08.09.2020

Das Poster zur StuKo ist in Arbeit und die Vorbereitungen für die Werbeaktion zur Konferenz laufen. Ende dieser Woche werden die Werbematerialien verteilt – leider aufgrund von COVID-19 nur digital. Ab dem 14.09. können sich Teilnehmer*innen bei uns melden.

01.09.2020

Vier Referent*innen der abgesagten StuKo im März können weiterhin teilnehmen. Die anderen sind leider verhindert. Dazu kommen 3 neue Referent*innen. Wir freuen uns auf ein buntes Programm aus den Bereichen Germanistik, Geschichte und Anglistik.

22.08.2020

Wir haben Paper erhalten und werden sie nun bewerten. Die Bewertung erfolgt durch Dozenten und Studentinnen der RUB aus den MaRS-Kernfächern Geschichte, Germanistik, Anglistik, Romanistik und Kunstgeschichte.

24.07.2020

Der Call for Papers wurde verlängert. Es können noch bis zum 19.08.2020 Papers eingereicht werden. Wir würden uns sehr über viele interessante Paper freuen.

07.07.2020

Die Raumreservierung ist durch: die Stuko findet im UFO 0/10 statt. Der Raum ist für 155 Leute ausgelegt – durch Corona dürfen max. 39 Leute kommen. An der StuKo MaRS kann aber auch jeder per Livestream teilnehmen.

06.07.2020

Der Call for Papers ist gestartet!!! Wir hoffen auf viele interessante Paper. Und das Beste: es können Bewerbungen für Beiträge und Videos abgegeben werden. Bewerbt euch bis zum 02.08.20.

05.07.2020

Ein neuer Termin für die StuKo MaRs steht fest: 15. und 16. Oktober 2020!!! Leider können nicht alle ehemaligen Referent*innen dabei sein, also starten wir einen neuen Call for Papers am 06.07.2020. Mitmachen und dabei sein!

11.05.2020

Wir suchen gerade einen neuen Termin im Herbst. Wie das Programm dann aussehen wird, können wir momentan nicht sagen. Wir hoffen aber, dass die Referent*innen vom März auch im Herbst mit dabei sein können.

15.03.2020

Wir müssen die Konferenz wegen Corona ausfallen lassen. Wir bitten um Verständnis, doch wir richten uns nach den geltenden Regeln der RUB und der Stadt Bochum.

Ob die Veranstaltung im späteren Jahresverlauf nachgeholt wird und wie das Programm dann aussehen wird, wirs momentan beraten.

14.03.2020

Wir beraten momentan, ob wir die Konferenz wegen Corona ausfallen lassen sollen oder nicht. Wir beobachten die Hinweise und Anweisungen der RUB und werden uns danach richten.

Daher steht die Planung wie z.B. der Druck der Programmhefte im Moment still.

03.03.2020

Wir haben momentan NICHT vor, die Konferenz wegen Corona ausfallen zu lassen. Wir beobachten jedoch die Hinweise und Anweisungen der RUB und werden uns zur Not danach richten.

01.03.2020

Momentan machen wir ein Programmheft für die Konferenz, welches nach der Anmeldungsfrist in den Druck geht.

21.02.2020

Wir haben ein Interview mit einer Reporterin von CT-das Radio über die StuKo MaRS 2020 gemacht, welches in den nächsten Wochen ausgestrahlt wird und auch online anhörbar ist.

18.02.2020

Die Poster & Flyer wurden verschickt und an der RUB aufgehängt. Meldet euch bis zum 08.03.2020 für die Teilnahme an der StuKo MaRS 2020 an.

11.02.2020

Unser Interview wurde auf der RUB-Seite veröffentlicht und bekam einen Tweet, sowie einen Facebook-Eintrag von der Ruhr-Uni. HIER gehts zum Beitrag. Alle Links zu Meldungen rund um das Projekt und die StuKo MaRS 2020 sind neuerdings HIER zu finden.

10.02.2020

Die Poster und Flyer befinden sich gerade im Druck und werden Ende der Woche fertig sein. Anfang nächster Woche werden sie dann verschickt und an der RUB verteilt/aufgehängt.

01.02.2020

Für den ersten Tag (26.03.) der StuKo MaRS 2020 haben wir zwei Gastredner für die Eröffnung: Prof. Dr. Klaus Oschema, Dozent für Geschichte des Mittelalters unter besonderer Berücksichtigung des späten Mittelalters an der RUB und Prof. Dr. phil. Bernd Bastert, Dozent für Germanistische Mediävistik und Deutsche Literatur des Spätmittelalters an der RUB. Vielen Dank an Herrn Oschema und Herrn Bastert.

29.01.2020

Heute waren Jennifer Haas und Julia Schmidt bei einem Interview mit Katharina Gregor von der RUB- Hochschulkommunikation, um über die 1. StuKo MaRS 2020 zu sprechen.

Die Zu- und Absagen an die Bewerber des Calls sind nun raus. Danke für alle Papereinsendungen und Gratulation an die Gewinner.

28.01.2020

Für den zweiten Tag (27.03.) der StuKo MaRS 2020 haben wir einen Gastredner für die Eröffnung: Dr. Ingo Grabowski, Museumsdirektor des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim (Paderborn). Vielen Dank an Herrn Grabowski.

27.01.2020

Wir haben nun ein Logo für die StuKo MaRS.

26.01.2020

Die Paper-Bewertung ist abgeschlossen und alle Paper sind begutachtet. Vielen Dank an Prof. Dr. Klaus Oschema, Prof. Dr. phil. Bernd Bastert, Prof. Dr. Roland Weidle, sowie Katharina Manns für die Bewertung der Paper. Wir werden nun darüber entscheiden, wer bei der 1. StuKo MaRS dabei sein kann und wer leider nicht.

20.01.2020

Der Call ist endgültig zu Ende und wir gehen in die Paper-Bewertung. Drei Dozenten und drei Studenten der RUB , jeweils ein Dozent und ein Student für die Fächer Geschichte, Germanistik und Anglistik werden die Paper der Bewerber begutachten.

19.01.2020

Der Call ist endgültig zu Ende und es kamen leider keine weiteren Paper. Wir bedanken uns dennoch bei allen, die Werbung für uns und den verlängerten Call gemacht haben.

09.01.2020

Der Call wurde beendet, doch nach einigen Gesprächen wird er wird noch bis Sonntag, den 19.01.20 verlängert.

06.01.2020

Der Call endet heute nach der Verlängerung. Wir haben Paper aus alle Ecke Deutschlands und darüber hinaus erhalten und werden sie nun bewerten.

02.01.2020

Der Call endet heute offiziell, er wird jedoch noch bis Sonntag, den 05.01.20 verlängert.

04.12.2019

Der Call findet internationalen Anklang: Die Universiteit Utrecht und die Université du Luxembourg haben ihr Interesse bekundig. Vielen Dank an Herrn Prof. Dr. phil. Bernd Bastert für Kontakte und die gute Werbung.

29./30.11.2019

Eine WHK besucht „Projektmanagement für Studierende – Grundlagen zu Planungsinstrumenten und zu Steuerung von Projekten“ bei Tom Blank (M.A.).

25.-28.11.2019

Der Call for Papers wird kräftig beworben, u.a. mit Postern, Flyern, aber auch auf Twitter vom Mediävistenverband. Vielen Dank an Herrn Prof. Dr. Klaus Oschema für den Tweet.

25.11.2019

Der Call for Papers fängt an und läuft bis zum 02.01.2020. Wir hoffen auf viele schöne und interessante Paper!

20.11.2019

Die Poster und Flyer für den Call for Papers sind nun in Auftrag gegeben und bestellt.

08.11.2019

Die Homepage des Projekts wurde erstellt und befindet sich nun im Aufbau.

24./25.10.2019

Die WHKs besuchen den Workshop „Projektarbeit von A-Z“ bei inSTUDIESplus.

15.10.2019

Die Wissenschaftlichen Hilfskräfte sind eingestellt und das Projekt beginnt.

Juli 2019

Das Projekt wurde angenommen und erhält nun die Förderung durch inSTUDIESplus und dem Bundessministerium für Bildung und Forschung.

Juni 2019

Das Projekt wird beim Wettbewerb für studentische Initiativprojekte 2019/20 im Rahmen von inSTUDIESplus eingereicht.